Kunst- und Kulturfestival Begehungen am 18. bis 21. August 2016

Vom 18. bis 21. August 2016 begibt sich das Chemnitzer Kunst- und Kulturfestival Begehungen bereits zum 13. Mal in brachliegende Leerstände von Chemnitz. Das Festival findet in diesem Jahr auf dem Poelzig-Areal auf der Zwickauer Straße (gegenüber dem Industriemuseum) statt. Dieses Jahr legt der Begehungen e.V. einen Schwerpunkt auf Teilhabe und möchte blinden und sehbehinderten Menschen den Zugang zur Ausstellung erleichtern. Das Thema des Festivals ist "TA LÄRM".

Während der vier Tage sind Sound- und Hörcollagen, Videoarbeiten, begehbare Rauminstallationen und zeitgenössische Werke der Bildenden Kunst ausgestellt.

Neben der künstlerischen Schau möchte das Begehungen-Team außerdem intensiv die Geschichte des Poelzig-Areals dokumentieren, das einst nicht nur die Venuswerke, den wichtigsten Damenwäschehersteller im Vorkriegsdeutschland, sowie den DDR-Sportartikelhersteller Sporett beherbergte, sondern nach der Wende auch kurzzeitig durch legendäre Technopartys bekannt wurde.

Im Ausstellungskatalog beschreiben die Künstler ihre Werke bezogen auf den fehlenden Sehsinn. Blinde Menschen können den Katalog in Brailleschrift erwerben. Außerdem ist ein Audioguide geplant, der die einzelnen Werke beschreibt.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite: www.begehungen-chemnitz.de.

Öffnungszeiten

18. – 21. August 2016

Do 18 – 20 Uhr
Fr 14 – 20 Uhr
Sa 12 – 20 Uhr
So 12 – 20 Uhr

Ort: Poelzig-Areal – Zwickauer Straße/Ecke Ulmenstraße
Tram 1 – Haltestelle „Industriemuseum“

Der Eintritt ist frei.

Zeit: 
Donnerstag, 18. August 2016 - 18:00 bis Sonntag, 21. August 2016 - 20:00
Ort: 
Poelzig-Areal – Zwickauer Straße/Ecke Ulmenstraße
Veranstalter: 
Kunst- und Kulturfestival Begehungen