Walderlebnisweg für Blinde im Allgäu

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Wie die "Göppinger Kreisnachrichten" berichten wurde im Ferienort Fischen im Allgäu ein 4 km langer Walderlebnisweg eingerichtet, der für blinde und sehbehinderte Menschen zugänglich ist und akustisch erlebt werden kann. Wir würden gerne über einen solchen Weg in Sachsen berichten, aber solche Wege gibt es nicht allzu häufig.

Mit Hilfe eines Smartphones und eines ertastbaren QR-Codes kann man sich die Informationen an den 12 Hinweistafeln vorlesen lassen. Anders als bei der Leipziger Notenspur, bei der man eine Rufnummer anruft, nutzt man hier also die QR-Code-Methode. Die Informationsstelen sind durch Bodenmarkierungen gekennzeichnet. Da längst nicht alle Blinden und Sehbehinderten ein Smartphone besitzen, ist es wohl übertrieben, von einem barrierefreien Walderlebnisweg zu sprechen. Aber ein wichtiger Schritt zum Abbau von Barrieren ist es auf jeden Fall.

Quelle: Göppinger Kreisnachrichten