Marktplatz

Blinde und Sehbehinderte vermeiden den Marktplatz alleine zu gehen, wo immer es möglich ist. Dieser Zustand ist nicht haltbar. Es sollte eine Leitlinienführung von der Zentralhaltestelle über den Marktplatz geben, die zum Beispiel vor dem Rathaus entlang führen könnte, und auch bei Weihnachtsmärkten, Weinfesten und während des Auf- und Abbaus des Marktes für Fußgänger frei ist.

Besondere Schwierigkeiten entstehen im Marktbereich auch dadurch, dass dort Fahrradfahrer fahren dürfen. Solange dies noch erlaubt ist, sollte zumindest sicher gestellt sein, dass sie sich an die gegenwärtige geltende Schrittgeschwindigkeit als Höchstgeschwindigkeit halten.