Ausstellungen

Ausstellungen sind selten barrierefrei oder auch nur barrierearm. Das liegt vor allem an der Konzeption und Gestaltung der Ausstellungen. Möchte ein blinder Mensch eine Ausstellung, die nicht nur aus Texttafeln besteht, auf eine Art besuchen, von der er etwas hat, muss er normalerweise eine spezielle Führung organisieren und das heißt mehrere andere Blinde finden, die in die Ausstellung ebenfalls möchten. Diese Barriere wird er nur selten überspringen. Entsprechend wenige Angebote gibt es in Chemnitz.

Es gibt eine Checkliste zur Konzeption und Gestaltung von barrierefreien Ausstellungen. Es gibt viele Ähnlichkeiten zu den Anforderungen an Museen.

Wie Führungen aussehen sollten, zeigen die DBSV-Empfehlungen für Gästeführungen.

Wie Objektbeschreibungen aussehen sollten, findet sich in den Empfehlungen für Reise- und GästeführerInnen zur Objektbeschreibung für blinde und sehbehinderte Gäste (PDF).

Ausstellungen sind öffentliche Einrichtungen. Daher gelten für sie die Empfehlungen für solche Einrichtungen sinngemäß.

Zu einer barrierefreien Ausstellung gehört auch, dass Internet-Seiten und Informationen, Pläne zugänglich sind. Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Broschüre "Klartext" (PDF).