Aktionsbündnis Teilhabeforschung gegründet

Freitag, 19. Juni 2015

Wie die "Kobinet-Nachrichten" berichten haben 34 Organisationen und 58 Einzelmitglieder am 12. Juni in Berlin das Aktionsbündnis Teilhabeforschung gegründet. Das Aktionsbündnis soll die Forschung über die Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen fördern. Zur siebenköpfige Koordinierungsgruppe gehört u. a. der DBSV-Geschäftsführer Andreas Bethke.

Diese Nachricht erreicht uns leider an demselben Tag wie die Information, dass zum 31. März 2016 die Geschäftsstelle des Bundeskompetenzzentrums Barrierefreiheit aufgelöst wird, dessen Vorstandsvorsitzender ebenfalls Andreas Bethke ist.

Quelle: